Leistungsprobleme

Aktuelles Tutorium

Für unsere Schüler können wir ab Dezember wieder unser schuleigenes “Nachhilfeprogramm” – das Tutorium – anbieten.

Fördermaßnahmen

Das LMGU will frühzeitig Probleme von leistungsschwachen Schülerinnen und Schülern erkennen. Am wichtigsten ist dabei die Beobachtung der Fachlehrkräfte. Sie geben individuelle Rückmeldungen in Klassenarbeiten, im Gespräch mit dem Schüler, im Gespräch mit den Eltern. Dem Austausch und der Sensibilisierung für Schwierigkeiten dienen ferner die pädagogischen Konferenzen im November zu Beginn des Schuljahres. Darüber hinaus gibt es am LMGU ein dichtes Beratungsnetz, wo sich Eltern Hilfe und Unterstützung abholen können (Angebotscharakter). In der zweiten pädagogischen Klassenkonferenz zum Halbjahr werden Beratungsmaßnahmen formuliert und, wenn nicht bereits der Kontakt zum Elternhaus geschlossen wurde, den Eltern ein Gespräch angeboten. Zusätzlich wurden bzw. werden folgende Angebote eingerichtet:

  • Beratungsnetz insbesondere Sprechstunden für Schüler beim Mittelstufenbetreuer, bei der Beratungslehrerin, bei der Schulpsychologin
  • Lernhilfenregal in der Bibliothek (im Aufbau)
  • Räume für selbstorganisierte Lerngruppen bzw. Schülernachhilfe
  • Hausaufgabenbetreuung für die Unterstufe
  • Fachtutorien: Mithilfe der Fachtutorien soll dem Wunsch der Eltern Rechnung getragen werden Kinder zu unterstützen, die neben dem normalen Unterricht hinaus noch Förderung in einzelnen Fächern benötigen. Hierbei werden die Schüler in Kleingruppen – von ausgewählten Oberstufenschülern oder Referendaren – in unterschiedlichen Arbeitsgebieten gefördert. Das Angebot hängt zum einen vom Wunsch nach Förderung seitens der Eltern ab, zum anderen von der Bereitschaft anderer Schüler hier unterstützend tätig zu sein. Wichtig erscheint uns in diesem Zusammenhang der Aspekt der Nachhaltigkeit zu sein. Es macht wenig Sinn mit der Förderung erst kurz vor Jahresende zu beginnen. Vielmehr möchten wir Schülern, die im vorausgegangenen Schuljahr in einem oder in mehreren Fächern Schwierigkeiten hatten, von Anfang an Hilfestellung anbieten. Darum appellieren wir an die Eltern schon zu Beginn des neuen Schuljahres dieses Angebot anzunehmen, um ihren Kindern einen optimalen Start zu ermöglichen. Die Fachtutorien beginnen im Dezember und enden bereits Mitte Juli. Ansprechpartner für die Tutorien sind in der Unterstufe StD Jutta Höchtlen (jutta.hoechtlen@lmgu.de) und in der Mittelstufe StD Hübner (christopher.huebner@lmgu.de).
  • Rückmeldekultur: Schulaufgaben und Stegreifaufgaben (in den Nichtschulaufgabenfächern) werden in 5-9 zur Unterschrift mitgegeben. Elternkontakt wird in päd. Klassenkonferenz abgestimmt. Besondere Information durch die Beratungslehrerin der Schüler der 9. und 10. Klassen über den Quali und die besondere Prüfung
  • Deutschförderung: Die Beherrschung der deutschen Sprache ist sicherlich ein Schlüssel zum schulischen Erfolg. Das LMGU bietet Schülern der 5. und 6. Klasse mit erhöhtem Förderbedarf ein Sprachbegleitungsprogramm um an ihrer Sprachkompetenz zu arbeiten.
    In kleinen Lerngruppen stehen vielfältige Aspekte wie Grammatik, Lesekompetenz oder Wortschatztraining im Vordergrund. Ergänzt wird das Angebot durch Querbezüge zum MINT- und Geschichtsunterricht, denn auch hier spielt das Verständnis der (Fach-) Sprache eine wichtige Rolle.