Chemiewettbewerbe

Chemie Olympiade

An der internationalen Chemie-Olympiade können Schülerinnen und Schüler allgemeinbildender Schulen (Oberstufe) teilnehmen. In vier Auswahlrunden wird in Deutschland das Team ermittelt, das sich dann im internationalen Wettbewerb mit Teilnehmern aus rund 50 Nationen misst.

Unter www.ipn.uni-kiel.de/abt_chemie/icho/icho.html findet man Näheres zur „Internationalen Chemie-Olympiade“.

Experimente antworten

Dreimal pro Schuljahr wird eine Experimentieraufgabe gestellt, die man selbständig zu Hause durchführen kann (geeignet für Unter- und Mittelstufe). Unter www.experimente-antworten.bayern.de werden Ende September/Anfang Oktober, Ende Januar/ Anfang Februar und Ende April/Anfang Mai die Aufgben veröffentlicht.

“Jugend forscht” und “Schüler experimentieren”

Schülerinnen und Schüler ab 15 Jahren können mit einem Einzelprojekt oder einem Gruppenprojekt teilnehmen. Anmeldeschluss ist jedes Jahr der 30. November.
www.jugend-forscht.de

Für Schülerinnen und Schüler unter 15 Jahren gibt es bei „Jugend forscht“ einen Junior-Wettbewerb: „Schüler experimentieren“.

Bundes-Umwelt-Wettbewerb

Schülerinnen und Schüler ab der 9. Klasse, die Lösungsvorschläge für ein Umweltproblem haben, können am Bundesumweltwettbewerb teilnehmen.
Näheres unter www.ipn.uni-kiel.de/projekte/buw/umwelt1.htm

Gesellschaft Deutscher Chemiker – Ehrungen

Seit 2005 wird der Abiturientenpreis vergeben. Die jahrgangsbeste Abiturientin oder der jahrgangsbeste Abiturient im Fach Chemie wird von der Schule vorgeschlagen und erhält als Preis von der GDCH

  • eine aktuelle Buchveröffentlichung zur Chemie
  • eine Urkunde mit Anschreiben
  • auf Wunsch eine kostenlose GDCH-Mitgliedschaft für ein Jahr

Weitere Infos unter: www.gdch.de/eps/preise/abipreise.htm

Preisträger im Jahr 2006: Ansgar Opitz

Preisträgerin im Jahr 2007: Carina Demel

Die Fachschaft Chemie gratuliert den Preisträgern ganz herzlich.

DECHEMAX Schülerwettbewerb

Schülergruppen der Klassen 7 – 11 können sich beteiligen

Weitere Infos unter: www.dechemax.de/wettbewerb

Carl-Friedrich von Martius-Umweltpreis für Facharbeiten

Alle Schülerinnen und Schüler bayerischer Gymnasien, deren Facharbeit sich mit Umwelt- oder Gesundheitsthemen beschäftigt, können teilnehmen.
Die Facharbeit sollte einem der folgenden Themenbereiche zuzuordnen sein:

  • Wirkung von Chemikalien und Strahlung auf Pflanzen, Ökosysteme oder Menschen
  • Gefährdung und Belastbarkeit der Umwelt
  • Umwelteinflüsse auf die Gesundheit
  • Energie – Gewinnung und Einsparung

Weitere Informationen: www.gsf.de
oder bei:

GSF – Forschungszentrum für Umwelt und Gesundheit
Öffentlichkeitsarbeit
Ingolstädter Landstraße 1
85764 Neuherberg