Das zehnte Mensagespräch mit Pfarrer Rainer Maria Schießler am 03. April 2017

Rainer Maria Schießler ist Bestseller-Autor, Fernsehmoderator, Bedienung auf dem Münchener Oktoberfest – und Pfarrer in St. Maximilian im Glockenbachviertel.

Nach einer genauso vielseitigen wie unterhaltsamen Einführung in seine Tagesgeschäfte, sein „Erfolgsrezept“ für ein stets gefülltes Gotteshaus und Visionen für die Zukunft sprach Pfarrer Schießler mit Annika Aumüller und Konstantin Loher, beide Q11, über Fragen unserer Schülerinnen und Schüler. Vor allem die Trägheit der katholischen Kirche von heute stand dabei im Mittelpunkt: Schießler untermalte seine Ausführungen mit zahlreichen Beispielen aus der eigenen Berufs-, aber auch Glaubenserfahrung und nicht selten ergaben sich aus einfachen Fragen, z.B. nach seiner Motivation, Priester zu werden, ungeahnte Zusammenhänge. So gingen unsere Schülerinnen und Schüler sowie zahlreiche Unterhachinger Bürgerinnen und Bürger mit viel Gesprächsstoff und neuen Antworten nachhause, unter anderem auf folgende Fragen:

Hätte der Kirche etwas Besseres passieren können als Papst Franziskus? Wie verhalte ich mich auf einer Beerdigung richtig? Was geschieht mit den rund 6 Milliarden Euro im Erzbistum München und warum muss der Pfarrer trotzdem um eine Kollekte bitten? Wie kann Homosexuellen, wiederverheirateten Geschiedenen und Andersgläubigen am Gemeindeleben mehr Anteil gegeben werden? Müsste man den Zölibat nicht als attraktive Lebensform unter jungen Leute propagieren, vielleicht sogar bei Frauen? Und wieso nicht die Spider Murphy Gang zum Schulgottesdienst einladen?

Der interessante und kurzweilige Abend wurde von der Fachschaft Katholische Religionslehre und dem Mensa-Team organisiert.