Das zweite Mensagespräch mit Herrn Professor Dr. Claus Hipp am 19. Februar 2009

Kommerz, Kultur & Kulinarik: Unternehmer, Christ und Künstler: Prof. Dr. Hipp zu Gast am LMGU im Mensagespräch mit Schülern

db_09Mensagespraech_11a2Normalerweise stellt Professor Dr. Claus Hipp seine Werke und Ideen vor größerem Publikum, zum Beispiel im Literaturhaus, vor. Am 19. Februar allerdings kam Herr Hipp ans LMGU – zu unserem Mensagespräch.

Teelichter säumten den Weg zum Haupteingang des LMGU. Vorbei an einer Freiluftinszenierung des Leistungskurses Kunst, einem festlich gedeckten Tisch, führte der Weg unsere Gäste in die alte Aula. Um 19 Uhr wurde dort der Abend von zwei Schülern des LK Kunst eröffnet. Die Schüler begrüßten unseren Gast, Herrn Professor Dr. Claus Hipp, und führten in den Abend ein.

Zahlreiche Gäste nahmen die Gelegenheit wahr, die Originalwerke von Claus Hipp, die uns dieser dankenswerter Weise für den Abend des Mensagesprächs zur Verfügung gestellt hatte, zu betrachten. Frau Kraupner sorgte für den musikalischen Rahmen und rundete
die Eröffnung des Mensagesprächs 2009 damit ab.

Gegen 19.30 Uhr verlagerte sich das Geschehen in die Mensa.

Die Gäste wurden gebeten, den von unseren Künstlern vorbereiteten Weg durch die Kälte zu nehmen …

Die Dekoration in der Mensa stand ganz im Zeichen der Kunst: Pinsel, Farben und Bilder schmückten die Tische.
Auch die Wände wurden vom LK Kunst mit kleinen und großen Objekten zum Thema “Kommerz, Kultur und Kulinarik” in Szene gesetzt. Die Schüler des Leistungskurses Kunst hatten im Januar die Gelegenheit, Bilder von Herrn Hipp in Pfaffenhofen zu sehen. Angeregt durch diesen Besuch entstehen im Leistungskurs künstlerische Interventionen, die ausgestellt wurden (Besuch in der Firma Hipp in Pfaffenhofen am 14. Januar)

Die Damen des Mensateams, unter Leitung von Frau Kleinle, empfingen die Gäste mit Sekt und sorgten wie immer für eine angenehme Atmosphäre.

Nachdem Frau Grams-Loibl die Gäste begrüßt und einen Überblick über den Ablauf des Abend gegeben hatte, hielt Herr Hipp einen kurzen Vortrag, in dem er einige seiner Betätigungsfelder vorstellte.

Anschließend trat wieder der LK Kunst in Aktion: Zwei Schüler stellten Herrn Hipp – durchaus auch sehr provokante – Fragen. Auch die Gäste aus dem Publikum hatten die Gelegenheit, Fragen zu notieren, die dann an die Schüler auf der Bühne weitergereicht wurden.

Flexibel auf die Antworten des Gesprächspartners (und auch immer wieder neue Fragen aus den Reihen des Publikums) einzugehen, ist eine Herausforderung, der sich die beiden Schüler erfolgreich stellten.

Frau Grams-Loibl brachte dann auch Ihren Stolz auf die Leistung des LK Kunst und dessen Kursleiterin, Frau Eichberger-Ott, in ihrem abschließenden Dank deutlich zum Ausdruck.

Unter den Gästen des Abend waren Schüler, Lehrer und Eltern, ebenso wie eine interessierte Öffentlichkeit. Auch Herr Panzer, der Bürgermeister von Unterhaching, verfolgte das Mensagespräch in Begleitung seiner Gattin.

Nach dem offiziellen Teil wurden die Gäste mit “Hipp-Schnittchen” überrascht – kleine Köstlichkeiten, die das Mensateam aus Hippgläschen in den Hipp-Farben gezaubert hatten. Dazu wurden Wein und Wasser gereicht.

Auch das zweite Mensagespräch war eine gelungene Veranstaltung, die durch die Zusammenarbeit von Schule und Mensa GmbH möglich gemacht wurde!

Buchhinweis: Claus Hipp, Die Freiheit es anders zu machen, Pattloch Verlag, München 2008