Schulsanitäter

Wer sind wir? >>Logo-Sanis

Warum Schulsanitäter werden? >>

Ausbildung >>

Schulsanitätsdienst geht weit über Erste Hilfe hinaus: Schulsanitäter/-innen übernehmen eine große Verantwortung für ihre Schulgemeinschaft. Sie sind bei Unfällen in der Schule als erste zur Stelle, leisten Erste Hilfe und informieren wenn nötig den Rettungsdienst. Diese Aufgaben erfordern ein entsprechendes Know-how und viel Einfühlungsvermögen, aber auch Selbstbewusstsein und ein hohes Maß an Teamfähigkeit.

Das Miteinander steht im Vordergrund. In regelmäßigen Weiterbildungen, welche in Kooperation mit dem Malteser Hilfsdienst München stattfinden, werden Hilfeleistung und der korrekte Umgang mit dem Patienten trainiert. Im Mittelpunkt der Treffen stehen nicht nur Besprechung und Weiterbildung, sondern auch gemeinsamer Freizeitspaß und gegenseitige Unterstützung. Schülerinnen und Schüler übernehmen gemeinsam mit einem Kooperationslehrer selbst die Planung ihrer Treffen, kümmern sich um ihre Einsätze, die Materialien und versuchen schon im Vorfeld, mögliche Unfallsituationen im Schulalltag zu simulieren, um im Notfall richtig handeln zu können.

Im Rahmen des Verantwortungskonzepts am Lise-Meitner-Gymnasium engagieren sich Schülerinnen und Schüler ab der achten Jahrgangsstufe im Schulsanitätsdienst. Sie sind regelmäßig für die Mitschüler, Lehrer und das Personal am LMGU da und leisten Erste Hilfe. Auch bei Schulveranstaltungen jeglicher Art haben sie stets ein wachsames Auge auf das Wohlergehen der Gäste. Hauptverantwortlicher für die Koordination der Treffen ist momentan Felix Heindl Q11 unter der Leitung von StRin Nicole Willisch.

Kontakt: schulsan@lmgu.de